Nutzungshinweise für Eltern

Die deutsche Spielergemeinschaft Spielhölle.eu zentriert sich um die Verwaltung & Hosting Leistung von Spielservern & der Administration sowie Modifikation der selbst-betriebenen Infrastruktur. Selbstverständlich übernehmen wir dabei auch Verantwortung gegenüber jungen erwachsenen Spielern als auch gegenüber der älteren Mitgliedergeneration.

Bitte wenden sie sich bei Rückfragen, Problemen oder Anregungen direkt an die Projektleitung.

Lösung & Ziel ist eine Zufriedenstellung beidseitiger Parteien im Verhältnis auf ihr Anliegen.


Nachfolgend finden Erziehungsberechtigte & gesetzliche Vertreter eine Aufklärung über das Erwerbs-Konzept der Spielnetzwerkgemeinschaft.
Zur verantwortungsbewussten Kontrolle, achtet unser Moderations-Team besonders auf jüngere Mitglieder. Nach folgender Routine:

  • Diskrete und vertrauensvollte Lösung von Disparitäten & Konflikten in zufriedenstellender Hinsicht für alle beteiligten Parteien
  • Freihaltung der Plattform von nicht-altersgerechten Inhalten sowie Sanktionen gegen ähnlich handelnden Absichten
  • Beantwortung aller Fragen, die während der Nutzung unserer Plattformen auftreten


Kostenpflichtige digitale Inhalte

Grundsätzlich sind nicht alle Inhalte & Plattformen von Spielhölle.eu für alle Nutzer kostenfrei.
Die Bereitstellung der Technik hinter der Spielgemeinschaft übernimmt der Anbieter netCup GmbH leider nicht kostenfrei.

Wir bieten daher allen volljährigen Mitgliedern, die Möglichkeit Kostenpflichtige digitale Inhalte & Mitgliedschaften entgeltlich von uns zu erwerben.


Ein Erwerb kann nur dann von einem minderjährigen Mitglied erfolgen sofern:

  • ein ausdrückliches Einverständnis der Erziehungsberechtigen / des gesetzl. Vertreter vorliegt.
  • oder der Erwerb direkt von einem Erziehungsberechtigten / einem gesetzl. Vertreter getätigt wird


Folgende Bedingungen behält sich die deutsche Spielgemeinschaft bei einem Erwerb vor:

  1. Die Verifikation der Volljährigkeit während des Erwerbs
  2. Legimitation der Korrektheit der angegebenen Daten
  3. Prüfung der Bonität der genutzten Zahlungsmittel


Ein Ausschluss das ihr Kind einen Erwerb ohne Ihr Einverständnis tätigt, können wir trotz der vorliegenden Sicherheits-Bedingungen nicht tätigen. Wir bitten um ihr kulantes Verständnis das hierbei nach Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen gemäß § 355 BGB eine Rückerstattung des Erwerbs ausgeschlossen ist.